Hermann Blaser, 1926: Burger-Kehl & Co / PKZ«Burger-Kehl & Co / PKZ»

Künstler: Hermann Blaser
Druckjahr: 1926
Technik: Lithographie
Blattmass: 128 x 90 cm
Zustand: zwei kleine Fehlstellen im oberen Textbereich ergänzt; Oberflächenkratzer mit Farbverlust im grünen Kragen retuschiert
Druckerei: Wolfsberg, Zürich

Preis auf Anfrage

Über Hermann Blaser ist so gut wie nichts bekannt, nicht einmal seine Lebensdaten. Als Plakatgestalter tritt er, so weit ersichtlich, nur drei Mal in Erschei-
jung, und das immer im Dienst der Herrenkonfek-
tion. In diesem Plakat für die traditionsreiche, schon 1881 von Paul Kehl in Winterthur begründete Marke PKZ liefert er ein Art-Déco-Design erster Güte ab: Mittels im Wesentlichen nur zweier Farben erschafft Blaser drei mondäne, braungebrannte Herren,
die es sich leisten können, den Herbsttag auf der Rennbahn zu verbringen.

Das Plakat verkörpert die Eleganz der «Goldenen 20er-Jahre» sowie den dieses Jahrzehnt prägenden Drang hin zum Genuss und ist damit im besten Sinne plakativ: flächige Gestaltung, reizvolle Aufmachung, treffende Abbildung des Zeitgeists. Überhaupt stehen die PKZ-Plakate bis Ende der 30er-Jahre für die herausragende Qualität des Schweizer Plakatschaffens. Keine andere Firma hat dieses Werbemittel derart konsequent angewendet, und vor allem nicht auf einem derart konstant hohen Niveau. Das Grund liegt im Produkt selbst: Herren waren weit schwieriger für Mode zu begeistern als Damen.   zurück