«Chocolat Suchard – Zürich» 

Künstler: anonym
Druckjahr: 1905
Technik: Heliographie & Lithographie
Blattmass: 115 x 75 cm
Zustand: hervorragend
Druckerei: Art. Institut Orell Füssli, Zürich

Preis auf Anfrage

 

Suchard hat in Bezug auf die Plakatwerbung Pionierarbeit geleistet: Es war Philippe Suchards Nachfolger Carl Russ, der ab 1905 mit der Um-
wandlung des Unternehmens in eine Aktien-
gesellschaft als erster in der Schweiz die noch junge Photographie in seinen Werbeplakaten einsetzte und die Marke mit touristischen High-
lights der Schweiz verknüpfte – ohne das eigent-
liche Produkt überhaupt zu zeigen.

Damit legte er in zweifacher Hinsicht einen Grundstein: Erstens war dies der Beginn des
bis heute gültigen Brandings à la Schweiz gleich Schokolade – und umgekehrt –, während
Suchard damit gleichzeitig die Basis für die künstlerische Verwendung der Photographie in der Schweizer Plakat-
kunst legte, wie sie Herbert Matter, Walter Herdeg oder Emil Schulthess später zur Blüte brachten.

Das vorliegende Plakat entstand in zwei Schritten: Zunächst wurde eine Schwarzweiss-Aufnahme der Altstadt Zürichs vergrössert und handkoloriert; Fluss, See, Berge und Himmel wurden anschliessend ergänzend gemalt. Auffallend ist die sorgfältige Wiedergabe der ins Bild retuschierten Passanten, Trams und Schiffe. Selbst drei wehende Schweizer Flaggen gingen nicht vergessen.   zurück