Am Freitag, dem 29. August wird die Ausstellung RICHARD TISSERAND eröffnet. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

no comments

Weiterlesen...

Am 29. August wird die Ausstellung „RICHARD TISSERAND  neue Werke“ eröffnet.

Folgen wird die Buchvernissage am 12. September mit Tisserands Monographie.

no comments

Weiterlesen...

Anton Teppert im Kunstraum Kreuzlingen:

Presseauswahl zur Ausstellung (NZZ am Sonntag / Südkurier) und Fotos zur Ausstellung.

no comments

Weiterlesen...

Apéro am Donnerstag, 12. Juni

Konflikt zwischen innen und aussen

von Marc Kempe

Die neuesten Arbeiten der Künstlerin Xu Ying sind in der Ausstellung „femin/inner feeling“ in der Galerie mera zu sehen. >>

no comments

Weiterlesen...

Bilder und Presse zur Vernissage:

no comments

Weiterlesen...

Vernissage am Freitag, 23. Mai, 19.30 Uhr

Strikte Dynamik: Anton Teppert – Skulpturen 1970 bis 2005

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog  mit einem Beitrag von Elisabeth Grossmann

Das Werk des 1926 geborenen Donauschwaben Anton Teppert ist eine Entdeckung: Um 1970 in der Konkreten Kunst seinen wesenseigenen Ausdruck findend, lässt der gelernte Goldschmied und Bildhauer bis 2005 Hunderte von Arbeiten entstehen – in aller Stille, ohne Resonanz zuzulassen.

no comments

Weiterlesen...

bis 5. Juli im Untergeschoss:

MATERIAL WORD

CARL ANDRE: «SEVEN BOOKS OF POETRY», 1969

«[…] certainly my interest in elements 
or particles in sculpture is paralleled by my 
interest in words as particles of language.»       Carl Andre, 1975

Parallel zu den Werken Xu Yings sind im Untergeschoss die «Seven Books of Poetry» des Wegbereiters der Minimal Art Carl Andre zu entdecken – eines der wenigen noch kompletten und verfügbaren Sets, das 1969 im Rahmen einer geplanten, aber nicht ausgeschöpften Auflage von 36 Exemplaren publiziert wurde (siehe auch die Beschreibung von David Platzker, heute Kurator im Museum of Modern Art in New York).

no comments

Weiterlesen...

ab Freitag, 16. Mai um 18.30 Uhr

FEMIN/INNER FEELING

XU YING

SCHANGHAI – SCHAFFHAUSEN

In Schanghai geboren, in Peking ausgebildet, in Schaffhausen gelandet: Vor drei Jahren hat die chinesische Malerin Xu Ying (*1975) ihre Welt verlassen, um in der ihres Mannes zu leben und zu arbeiten. Die Konfrontation mit der Fremde sowie der Kontrast zwischen den Metropolen Chinas und Schaffhausen haben ihr Selbstverständnis doppelt und dreifach erschüttert: als Frau, als Mutter – und als Künstlerin.

no comments

Weiterlesen...

„Es rumpelt jeden Tag“

Düster, dramatisch, verzerrt: Der Maler Bruno Ritter erzählt in seiner Ausstellung „stories“ Geschichten aus dem Schatten der Berge – nicht ohne Augenzwinkern.

VON Kevin Brühlmann

 

no comments

Weiterlesen...

„Meine Bilder sollen nach Mensch stinken“

Bruno Ritter zeigt in einer grossen Einzelausstellung neue Arbeiten. Eine Annäherung an den bedeutenden Schaffhauser Künstler.

VON Mark Liebenberg

 

no comments

Weiterlesen...